Eins zwei drei im Sauseschritt – eilt die Zeit – wir eilen mit. In 15 Tagen beginnt mein Abenteuer und ich frage mich, ob ich alles beisammen habe. Es ist Zeit, probehalber alles in den Benpacker zu laden und zu überlegen, was noch fehlt.

Der Benpacker ist in meinem Abenteuer Baltikum http://abenteuerbaltikum.com

heil geblieben. Allerdings ließ sich schon auf der Fähre damals das linke Rad nicht mehr abstecken. Für den Transport kann das aber wichtig sein. Tatsächlich hatte das Salzwasser der Ostsee innerhalb der 90 Tage damals an der Steckachse genagt und ich bekam sie nur mit List und Tücke in den Griff. Jetzt ist alles wieder super. Damals habe ich ausführlicher über den Benpacker berichtet: http://abenteuerbaltikum.com/2016/09/26/ostseelauf-benpacker-ziehwagen-hikingtrailer/

Ich habe die Tasche von innen mit einem Flicken repariert, denn durch das herumreisen auf und ab auch von Gehsteigen, hatte sie kleine Löcher bekommen und auch von innen war sie etwas zu dünn gescheuert. Jetzt ist die sogar wieder wasserdicht!

Ich habe meine Sachen gepackt und fotografiert. Was draußen liegt, ist am Mann.

Damit man etwas erkennen kann, packe ich aus. Auch jetzt ist das Meiste noch in den Kisten unsichtbar.

Deshalb hier das Innenleben der Kiste 1.

… und das Innenleben der Kiste 3 – im wesentlichen Lebensmittel.

Kiste 2 ist eine „Spezialanfertigung“. Ich habe den Boden aufgeschnitten und den Deckel aber fest geklebt. Nun passen alle drei Kosten trotz ihrer konischen Form lückenlos in den Benpacker.

Bis jetzt habe ich noch keine Probeläufe gemacht und erspare mir das vielleicht auch ganz. Denn ich weiß ja wie es geht. Lieber laufe ich noch ganz ohne Gepäck ein paar schöne Runden durch den Hunsrück, bis der Abreisetag kommt.

Veröffentlicht von langeguido

Ich bin Läufer, Magazinliebhaber und Laufblogger. Ich laufe regelmäßig seit 2011 und erlebe dabei viel. Zwei Blogs gibt es von mir: https://transkaukasien.com - Frühjahr 2019: Ein Abenteuer, von Baku über Tiflis nach Poti zu laufen - Aserbaidschan + Georgien - vom kaspischen meer zum Schwarzen Meer, und https://abenteuerbaltikum.com - Lauf 2017 : 2000 km entlang der Ostsee laufen, von Stralsund nach Tallinn / Helsinki I‘m a runner and I could tell some short stories about running. In 2019 I run from Caspian Sea to the Black Sea, from Baku to Tiflis to Poti - Azerbaidshan ans Georgia. 2017 I ran 2000 km along the Baltic Sea coast - Germany, Poland, Russia, Lituania, Latvia, Estonia, Finland.

Beteilige dich an der Unterhaltung

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: